mare

  Startseite
    kyiv
    kyiv
    töne
    wien
    essen...
    berlin
    reisen...
    weltverbessern leichter gemacht...
    Zahlen
    Worte
    Bilder
    bewegte Bilder
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   online-seife
   schadet nie
   fundgrube
   filmwelt
   ganz gut gegen langeweile...
   endlich!?



http://myblog.de/mare

Gratis bloggen bei
myblog.de





Am Anfang...


...war das Wort. Nun, hier ist es zun?chst das Bild.

Aber Worte werden folgen!

mare
10.9.05 16:39


Werbung


Bin-Jip

Kaum will ich meine blog-Karriere beginnen, ist der Text weg bevor ich ihn bloggen konnte. ;(

Nun, ich nehme an aller Anfang ist schwer.

Also auf zum zweiten Versuch!!!

Es geht um meine cinephile Ader, durch welche ich mir in regelm??igen Abst?nden neuen Stoff verpasse. Nun ich f?hrte mir letztens wider Erwarten ein Kleinod zu. Und zwar der asiatischen Kinokunst, also ungewohnte Kost obendrein.

Und zwar:

Bin-Jip leere H?user
( englischer Titel: 3-iron)

Es handelt sich um den j?ngsten Film des koreanischen Regisseurs Kim Ki-Duk...der mir, wie ich gestehen muss, bisher vollkommen unbekannt war.
Dieser Herr entpuppt sich als Meister einer ?usserst dichten, atmosph?rischen Erz?hlweise, die fast vollkommen ohne Worte auskommt und deren Zauber im Detail liegt. Hier werden die Gef?hle der Hauptpersonen nicht platt geredet, sondern allein durch die Mimik der Darsteller ausgedr?ckt. Die Bilder, deren sich Kim Ki-Duk bedient, sind einfach nur genial und so wimmelt es in diesem Film von "holy moments", wie Szenen unglaublicher Intensit?t in dem Film
"waking life" betitelt werden. Dieser Film hat EXTREM viele davon!

Plot:
Tae-Suk ist ein Mensch, der mit einem riesigen Motorrad umherf?hrt und in Wohnungen einbricht dessen Bewohner verreist sind. Hier stiehlt er allerdings keine Wertsachen, wie das Riesengef?hrt erst vermuten lassen k?nnte, sondern lebt einfach in ihnen. Er sieht fern, kocht, duscht, schl?ft und f?hlt sich anscheinend ein bi?chen wie Mitglied der Familie, oder versucht es zumindest... Als Gegenleistung f?r die Nutzung der Wohnung hinterl?sst er saubere W?sche und einige reparierte Dinge.



Mehr verrate ich nicht, soll ja schlie?lich spannend sein, nicht wahr.

Vielleicht noch eine Kleinigkeit zum Titel und der Grausamkeit des Golfs (Sport nicht Auto)
Bin-Jip bedeutet, wie dier englische Titel erahnen l?sst 3-Eisen. Verweist also auf eben diesen Golfschl?ger, was das mit Grausamkeit zu tun hat solltet ihr euch selbst ansehen!

Viel Spa?,

w?nscht mare



man kann zwar nichts verstehen, aber daf?r eine menge sehen

10.9.05 18:28





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung